zurück  
         
 
Maultaschen muntern die Oranje-Fans auf
                                 Holländer fühlen sich im Hirschen wohl
 

 

Für Hollands Fußballfans ist keine Reise zu weit, ihren Stars auch bei der Fußball-WM nahe zu sein und die Däumchen zu drücken. Während die Profi-Kicker Ruud van Nistelrooy oder Marco van Basten mit der niederländischen Nationalmannschaft im Adler in Hinterzarten (Hochschwarzwald) Quartier bezogen haben und sich im Freiburger Badenova Stadion vorbereiten, freut sich in der Donaustadt Hirschen-Wirt Uli Früh (55) über 13 muntere Fans des »Supporters Club Oranje« in seinem Hotel. Fachsimpeleien zu Maultaschen oder Schweinshaxen an blank gescheuerten Eichentischen, das ist dort nun schon seit einer guten Woche abends zum festen Ritual geworden. Gestern »Länderspiel« Deutschland - Holland vor RTL-Kameras Dazwischen Ausflüge in die für Flachländer doch ganz ungewohnte Schwarzwaldregion oder wie gestern am Abend ein Kleinfeldturnier der »Oranjes« gegen eine Auswahl der FV-Kicker zur sportlichen Auflockerung. Begleitet wurden sie gestern auch von einem RTL-Fernsehteam, das auch die zweite Spielhälfte auf MAZ bannte. Groß ist vor allem die Freude, dass man nach dem Sieg im Gottlieb-Daimler-Stadion Stuttgart knapp gegen die starken Elfenbeinküstler (2:1) durch Persie und van Nistelrooy ins Achtelfinale eingezogen ist. Auch eine private Audienz im Lager der argentinischen Kicker wurde bereits ermöglicht, bevor morgen, 21. Juni, die Stunde der Entscheidung auf dem Rasenplatz schlägt. Die Holländer sind in der Gruppe C angetreten, in der auch Argentinien spielt. Ein klares 2:1 lautet nun der Tipp von Jan Schefer, dem Vorsitzenden der Oranje-Outside aus Borne, für die Begegnung.

Von Franz-J. Filipp

 
 
 
 

 

Copyright by Höfler & Früh - © 2007 

Webdesign by HPScope